ödp Landsberg

Verkehr

http://www.mifaz.de http://www.mitfahrgelegenheit.de

Das Fahrrad ist die weltweit häufigste und bedeutendste Maschine und Erfindung um CO2-Emissionen zu vermeiden. Diese Tasache kann gar nicht genug gewürdigt werden. Daher Vorfahrt für die Radfahrer! Öffnung von Einbahnstraßen auch in Gegenrichtung. Gefahrenstellen (baulich) entschärfen! Aufstellflächen für Linksabbieger und Einrichtung von "Fahrradstraßen". Dadurch wird Radfahren auch für diejenigen die sich unsicher fühlen wieder attraktiv.
Der öffentliche Nahverkehr muß ausgebaut werden. Der MIV wie wir ihn heute kennen wird langfristig ohnehin zurückgehen müssen. Der Energie- und Rohstoffverbrauch des heutigen MIV ist einfach zu hoch. Busse (und Bahnen) können auch regenerativ betrieben werden. Erdgas ist nicht regenerativ und damit abzulehnen. RME ist aus verschiedenen Gründen (u.a. Ökobilanz) ebenfalls abzulehnen. Möglich und denkbar sind Biogas, Pflanzenöle aus nachhaltigem Anbau (z.B. aus der Purgiernuß) und Strom aus Wind- und Wasserkraft. Daß dies geht braucht nicht erst bewiesen zu werden, denn in der Schweiz und anderen Ländern (sogar in Afrika) waren bereits in den 50ern des letzten Jahrhunderts Gyrobusse unterwegs. Damals gab es noch keine Halbleiterelektronik und wesentlich schlechtere Werkstoffe als heute. Ein großer süddeutscher Bushersteller würde sich gewiß über Aufträge freuen und somit würden auch schon wieder Arbeitsplätze in der Region erhalten. Und wer weiß ob nicht langfristig mal wieder ein Exportschlager daraus wird, bevor China es uns vormacht. Die Tigerstaaten schlafen nicht.