ödp Landsberg

Donnerstag, 11. September, 2008

Prof. em. Dr. Schrimpff, Bundesverband Pflanzenöle
spricht in München zum Thema "Volle Teller und volle Tanks, nachhaltig erzeugtes Pflanzenöl - ein Widerspruch?"

http://www.oedp-muenchen.de/index.php?section=news&cmd=details&newsid=139

Anm.: Prof. Schrimpff gilt in Deutschland als der "Erfinder" der kostendeckenden Einspeisevergütung. Damit wird und wurde die Markteinführung regenerativer Energie aus Sonne und Wind erst so richtig in Gang gebracht. Es ist als überragender Erfolg anzusehen, daß die Windenergie heute in Deutschland bereits doppelt so viel Strom erzeugt wie nahezu unverändert seit Jahrzehnten aus Wasserkraft gewonnen wird. Die Gestehungskosten bei Windstrom sind heute deutlich unter 10 cent je kWh angesiedelt. Sie ist somit in Deutschland die umweltfreundlichste und kostengünstigste Energieform mit noch lange nicht ausgeschöpftem Potential (im Gegensatz zur Wasserkraft!). Die kostendeckende Vergütung ist nie eine Subvention gewesen (wie oft fälschlich behauptet wird), da nicht der Steuerzahler allgemein zur Kasse gebeten wird, sondern der Verursacher nach dem glasklaren Prinzip : wer viel verursacht (an Emissionen, deren externalisierte Kosten unsere Ökosphäre schädigen), der soll auch viel bezahlen ! Die Kernenergie hingegen hat immer die höchsten Subventionen aus dem Staatshaushalt bekommen und sie kriegen noch heute Geld auf allen Ebenen und dies obwohl sie nicht nur Atommüll für die nächste 1 Million Jahre hinterläßt, sondern auch realiter gewiß nicht frei ist von CO2-Emnissionen wegen der vorgelagerten Anreicherungskette. Dies ist der eigentliche Skandal.

Wir bieten eine Mitfahrgelegenheit an.

Die nächsten 14 Tage


Today

« August 2008 »

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1

2?

3?

4?

5

6

7

8?

9

10?

11?

12

13?

14?

15?

16?

17?

18?

19?

20?

21?

22?

23?

24?

25?

26?

27?

28

29?

30

31?


Today

« September 2008 »

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1

2?

3?

4?

5?

6

7?

8?

9

10

11

12?

13

14?

15?

16

17

18

19

20

21

22?

23?

24?

25?

26?

27

28

29?

30


Today

« Oktober 2008 »

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1?

2?

3?

4?

5?

6?

7

8?

9?

10?

11?

12?

13?

14

15?

16?

17?

18?

19?

20?

21?

22?

23?

24?

25?

26?

27?

28?

29?

30

31?


Today

« November 2008 »

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1?

2?

3?

4

5?

6?

7?

8?

9?

10?

11?

12

13?

14?

15?

16?

17?

18

19?

20

21?

22?

23?

24?

25

26

27?

28?

29?

30?